Entfernung von Schwefeloxiden aus Rauchgasen

Steinwolle, auch Mineralwolle genannt, wird als Dämmstoff für Gebäude eingesetzt. Vulkanische Steine werden geschmolzen, dann extrudiert und zu Steinwolle gesponnen. Steinwolle ist einer der leistungsfähigsten Dämmstoffe und trägt erheblich dazu bei, Energie und Heizkosten zu sparen.

Schwefelhaltige Additive

Bei der Herstellung von Mineralwolle werden schwefelhaltige Additive eingesetzt, die zu Schwefeloxid-Emissionen (SOx) führen. Alle Produktionsanlagen sind mit einer thermischen Nachverbrennung (Oxydizer) zur Umsetzung von H2S zu SOx ausgestattet. Im vorgelagerten Schritt wird das bereits vorhandene SOx durch das SOLVAir®-Verfahren in Kombination mit einem Gewebefilter nahezu vollständig abgeschieden. So können die Gesamt-Schwefeldioxid-Grenzwerte sehr sicher eingehalten werden.

Anstehende Gesetzesänderung in der EU

In der Europäischen Union sind die von der Mineralwolle-Industrie einzuhaltenden Emissionswerte im BREF-Dokument Glasherstellung beschrieben, das 2020 oder 2021 überarbeitet werden soll.

Was unser Konzept für die Mineralwolle-Industrie leisten kann

Beim SOLVAir®-Konzept wird Natriumbicarbonat als trockenes Sorptionsmittel vor einem Gewebefilter in den Rauchgasstrom der Anlage eingedüst. Anlagenbetreiber können so die Emissionen von sauren Luftschadstoffen deutlich senken, mit geringen Investitionen und niedrigen Betriebskosten.

Flexible und vielseitige Rauchgasreinigung

Anlagenbetreiber können dank unseres am Markt einzigartigen Konzeptes Emissionsgrenzwerte sogar dann einhalten, wenn das Reagens vor der vollständigen Bildung der Schadstoffe in die Abgase eingedüst wird. Unser Rauchgasreinigungssystem bietet somit beispiellose Flexibilität und Vielseitigkeit, zum Beispiel bei der Umstellung auf einen anderen Brennstoff oder bei Schwankungen des Rohstoffgehalts.

 

Vorteile für unsere Kunden

Die Behandlung von SOx mit Natriumbicarbonat ermöglicht die Einhaltung der strengsten Emissionsgrenzwerte und minimiert gleichzeitig die Menge der entstehenden Reststoffe.

Einfache Logistik, einfacher Betrieb

Bei unserer Lösung fällt kein Abwasser an. Daher ist keine Abwasserbehandlung erforderlich. Da unser Produkt unschädlich ist, sind Handhabung und Lagerung einfach und sicher. Logistik- und Betriebskosten werden somit insgesamt verringert.